„Natürlich fürs Klima“ unterwegs – im E-Auto durchs ganze Land

In Zeiten von Abgasskandalen und der aktuellen Debatte zur Mobilität der Zukunft will Tabea Rößner ein Zeichen setzen. Bürgerinnen und Bürger, deren Wohnort sie während ihrer Wahlkampftour nicht mit Bus und Bahn erreicht, besucht sie in ihrer rein elektrisch angetriebenen Renault Zoe.

Wir GRÜNE wollen Mobilität umweltfreundlich und gesundheitsverträglich gestalten. Es geht darum, Fahrverbote zu verhindern, die von Gerichten verhängt werden könnten. Darum brauchen wir saubere, emissionsfreie Autos, um hohe Stickoxid-Werte und Feinstaubbelastung in den Großstädten zu vermeiden.

Tabea Rößner möchte im Wahlkampf beweisen, dass ein E-Auto schon heute alltagstauglich ist. Die Renault Zoe schafft bis zu 350 Kilometer mit einer „Tankfüllung“. Im Bundestagswahlkampf kämpfen wir GRÜNE dafür, dass das Netz einer flächendeckenden Ladeinfrastruktur öffentlich gefördert und ausgebaut wird. So dass es problemlos möglich ist, ab 2030 nur noch abgasfreie Neuwagen zuzulassen.

Dieser Beitrag wurde unter Alle Nachrichten, Atomausstieg, Bundestagswahl 2017, Cochem Zell, Energiewende, Grüne im Bundestag, Rheinland Pfalz abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.